Jugendfeuerwehr

Ein Wochenende auf Schloss Dankern

Vom 29. Mai bis zum 2. Juni sind wir, die Jugendfeuerwehr Wentorf, auf Ausfahrt in „Schloss Dankern“ gewesen.
Das Ferienzentrum „Schloss Dankern“ ist eine Freizeitanlage nahe der niederländischen Grenze mit diversen Attraktionen (z.B. Achterbahn, Schwimmbäder, Spielplätze etc.) und angeschlossenen Wohnmöglichkeiten.

Vor Ort haben wir in drei Sechsergruppen Jugendlicher und einer Vierergruppe von Ausbildern in vier spartanisch ausgestatteten Holzhäusern gelebt. Als besonderes Merkmal der Reise wurde von den Ausbildern festgelegt, dass die Gruppen sich mit begrenztem Budget selbst verpflegen. Somit mussten viele zum ersten Mal in ihrem Leben eine Einkaufsliste erstellen, im Rahmen des vorhandenen Geldes einkaufen und anschließend selbst kochen. Insbesondere die letzten beiden Schritte stellten sich als schwierig heraus. So überschritten manche Gruppen ihr Budget um über 100% und manch Teilnehmer scheiterte kläglich am Versuch, etwas anzubraten oder zu kochen, ohne es anbrennen zu lassen und den Rauchmelder zu aktivieren. Weiterhin konnten wir praktisch lernen, dass zu starkes Anklopfen an Fensterscheiben als auch das Anlassen des Wasserhahnes beim Verlassen des Hauses negative Folgen mit sich ziehen kann.

Trotz der ein oder anderen Lappalie blieb die Stimmung bei verschiedenen Aktionen stets positiv. So kletterten wir gemeinsam im Hochseilgarten, fuhren Wasserski und ließen mit Gruppenspielen den Abend ausklingen. An Freizeit mangelte es ebenfalls nicht, was Zeit für die ein oder andere Wasserschlacht oder bloßes Erkunden des Parks bot. Allgemein konnten wir mit guter Laune und Spaß nicht nur viele nützliche Dinge erlernen, sondern zusätzlich den Teamgeist der Gruppe stärken. Somit sind wir dankbar für die verbrachte Zeit und blicken glücklich auf fünf schöne Tage in „Schloss Dankern“ zurück.

Text: Sönke Fritsch