Technische HilfeÜbung

Feuer und Rauch…

… gehören zur Feuerwehr wie das Wasser zum Löschen. Doch was macht die Feuerwehr eigentlich, wenn ein Bereich so stark verqualmt ist, dass man nichts mehr sehen kann? Wie sorgt die Feuerwehr dafür, dass Fluchtwege wie Treppenhäuser von giftigem Rauch freigehalten werden?

Diesen Fragen haben wir uns auf unserer letzten Übung gestellt und haben zusammen erarbeitet, welche Arten der Belüftung es gibt und wie wirkungsvoll diese sind.
Neben dem manuellen Lüften oder auch Querlüften genannt, wo man Fenster und Türen in der Wohnung öffnet um den Rauch aus den Räumen zu entfernen, haben wir als Feuerwehr auch die Möglichkeit, aktiv zu lüften.

Dafür besitzt die Feuerwehr Wentorf mehrere elektrische und benzingetriebene Be- und Entlüftgeräte. Damit können wir den Rauch aus verqualmten Bereichen schnell entfernen. Aber auch bei einem Gefahrstoffunfall können diese Lüfter eingesetzt werden, um zum Beispiel Schadgase zu verdünnen.

Während der Übung haben wir den Umgang mit einzelnen sowie mehreren Lüftern gleichzeitig ausprobiert und konnten lernen, wie sich der Rauch im Luftstrom verhält.